Was fürs Auge

Wer sich heute nicht elektronisch, sondern per Mail bewirbt, sollte daran denken, dass das Anschreiben etwas fürs Auge sein sollte. Ein schöne Briefmarke ist das I-Tüpfelchen, denn noch gibt es zukünftige Chefs, die mit den kleinen nassklebenden Bildchen aufgewachsen sind und sich gerne an die Zeit der Deutschen Bundespost erinnern.

Dass man von sich selbst ein ansprechendes Foto beifügt, brauchen wir nicht zu erläutern. Dass die Unterlagen sauber und knitterfrei sein sollten, ist doch klar?

Veröffentlicht in Tipps